Microsoft Windows

Microsoft Windows ist noch immer das am häufigsten installierte Betriebssystem weltweit. Windows 10, die aktuelle Version, wird zweimal im Jahr aktualisiert. Die Versionsnummer setzt sich aus dem Jahr und dem Monat (jeweils zweistellig) zusammen. Die Version 1904 bezeichnet beispielsweise die Version, die im April 2019 freigegeben wurde.

Windows 10 gilt als geschwätzig. Es gibt diverse Voreinstellungen, unter denen Windows Informationen an Microsoft übermittelt. In unseren Beiträgen geben wir Hillfestellung, um diese Unart einzudämmen.

Der Benutzer kann sich entweder mit seinem Microsoft-Konto oder mit einem lokalen Benutzerkonto bei Windows anmelden.

Das Microsoft-Konto erlaubt die Synchronisation von Einstellungen über mehrere Geräte hinweg und ist teilweise sogar zwingend nötig, die Anmeldung am Rechner sollte jedoch immer über ein lokales Benutzerkonto erfolgen.

Wenn Du im Startmenü einen Suchbegriff eingibst, wird diese Eingabe automatisch an die Suchmaschine Bing von Microsoft übermittelt.

Diese Funktionlität läßt sich nicht über die Einstellungen ändern! Du mußt dies Windows leider umständlich abgewöhnen.

In den Einstellungen von Windows 10 gibt es einen eigenen Bereich Datenschutz, der sich in Windows-Berechtigungen und App-Berechtigungen untergliedert.

Die Berechtigungen sollten restriktiv gesetzt werden.

Tips und Werbung werden an verschiedenen Stellen unter Microsoft Windows angezeigt. Während diese Optionen nicht direkt die Privatsphäre betreffen, nerven sie doch erheblich.